Was ist Guarana? | Wirkung | Anwendung | Dosierung | Nebenwirkung

Der Kern macht müde Menschen munter.

Was ist Guarana?

Guarana ist eine Pflanze aus dem Amazonasgebiet und gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse. Sie wird auch Koffein-Liane genannt, wächst zwischen 10 und 12 Meter lang und bildet große weiße Blütendolden. An diesen reifen später die Früchte. In den kleinen roten Früchten stecken zwar bitter schmeckende Samen, diese haben es jedoch in sich, sind sie doch nicht nur reich an Eiweißen, Fetten und Stärke sondern enthalten die höchste Konzentration an Koffein. Da das Koffein in den Samen allerdings an die Gerbstoffe gebunden ist, entfaltet es seine Wirkung erst allmählich, diese hält aber dafür bis zu 6 Stunden lang an.

Guarana Geschichte

Die Wirkung der Samen ist den Indianern seit Jahrhunderten bekannt. Sie nannten die Pflanze auch "wara", was sich mit "Frucht der Jugend" übersetzen lässt. Der Missionspater Bettendorf stellte im 17. Jahrhundert fest, dass die Indianer die Früchte nicht nur als Energie-Lieferanten nutzten, sondern auch als fiebersenkendes und Kopfschmerzen linderndes Heilmittel kannten. Brachen sie zu mehrtägigen Jagdausflügen auf, nutzten die Indianer die Pflanze als Energiespender, die gleichzeitig Hunger und Durst lindern konnte.

Dafür zerrieben sie die geschälten und getrockneten Samen zu einem Pulver, gaben Wasser und Honig dazu. Diese Paste formten sie zu einem Laib und ließen sie trocknen. Waren die Indianer auf der Jagd, schabten sie mehrmals täglich davon etwas ab, lösten es in Wasser auf, tranken die Mischung und blieben somit wach und konzentriert, solange sie unterwegs waren. Heutzutage kannst du Guaranà als Kapseln und Pulver in der Apotheke oder im Biomarkt kaufen. Da es in dieser Form eher bitter schmeckt, wird der Wirkstoff auch in Gummibärchen, Kaugummis und Schokolade eingebunden. In diesen ist der bittere Geschmack nicht wahrnehmbar.

Rückkehr eine Wunderbohne

Ergänzungsmittel aus Guaranaextrakt hatten in den 1990er Jahren einen echten Boom erlebt. Im Zuge des enormen Erfolgs von "Red Bull" mit seinem Stierleber-Extrakt "Taurin" waren die Konsumenten den pflanzlich-alternativen Wachmachern gegenüber sehr aufgeschlossen. Guarana versprach eine ähnliche Wirkung wie der Energy-Drink aus Österreich, verzichtete dabei aber auf die unerwünschten Nebenwirkungen: Chemie- und Zuckerfrei, beliebig dosierbar und rein pflanzlich waren die schlagenden Argumente, mit denen Guaranaextrakt vor 20 Jahren für Aufmerksamkeit sorgen konnte. Nachdem der Lianenextrakt aus Südamerika in den 2000er und der ersten Hälfte der 2010er etwas in Vergessenheit geraten ist, kommt es nun zurück: Stärker, gesünder und ökologischer als der gute, alte Kaffee preist sich Guaranaextrakt heute als alternativ-pflanzliches Mittel zur Leistungssteigerung und viele andere Benefits an. Erfahren Sie in diesem Artikel alles, was Sie über die Lianenbohne vom Amazonas wissen müssen.

Guarana Herkunft: Exotischer geht es nicht

Die Guaranafrucht wächst weder auf Bäumen noch auf Büschen, sondern ist eine Frucht des Seifenbaums. Dieser kann die Gestalt eines Strauches annehmen, kommt jedoch meistens als Liane hängend von anderen Bäumen vor. Er ist jedoch kein Parasit wie die Mistel oder die Würgefeige, sondern tritt als "friedliche Mitpflanze" auf, auch wenn sie andere Bäume als Kletterhilfe verwendet. Das natürliche Herkunftsgebiet der Guaranapflanze ist das Amazonasbecken. Die Nachzucht ist schwierig, wird aber inzwischen in allen geeigneten Regionen von Südamerika mit wachsendem Erfolg durchgeführt. Der nutzbare Teil der Pflanze sind die geschälten und getrockneten Samen. Diese wachsen in Schoten bzw. Kapselfrüchten, wie man sie auch von Kakao oder Kaffee kennt. Da Guaranaranken immer nur recht wenige Kapselfrüchte ausbilden, ist die Ernte stets mühselig. Die Nachzucht in Europa wäre nur unter erheblichen technischem Aufwand möglich, da die Samen zum keimen ein exaktes Klima benötigen. Austrocknung oder Frost überstehen die Samen keinesfalls. Der Samen sieht so ähnlich aus wie eine Kastanie. Die indigenen Völker sahen darin eine Ähnlichkeit zum Sehorgan, darum wird sie in diesem Sprachraum auch "Auge des Waldes" genannt.

Wirkung

Der belebende und natürlich wachmachende Effekt der Kerne kommt durch ihren hohen Gehalt an Koffein, der zwischen 4 und 8 % der Trockenmasse beträgt. Des Weiteren enthält Guaranà Wirkstoffe wie: Tannin, Theophyllin, Theobromin, Catechin, Epicatechin, Saponine, Stärke und Mineralstoffe. Das Koffein macht wach, regt die Kreislauftätigkeit an und fördert die Durchblutung. Gleichzeitig wirkt es sich positiv auf die Konzentration aus und schärft die Wahrnehmung. Das Koffein hat einen entwässernden Effekt und stimuliert die Funktion der Nieren. Die konkrete Wirkung des Koffeins hängt dabei stark davon ab, wie es mit anderen Stoffen kombiniert ist.

Zusammen mit den Substanzen in den Guarana-Samen wirkt es sich schonender auf den Magen aus als das Koffein, das im Kaffee steckt. Es wirkt gegen Schwäche und Kopfschmerzen und kann sogar Durst oder Hunger dämpfen. Wenn du nach einer Infektion schnell wieder auf die Beine kommen möchtest, kann dir das Koffein aus dem südamerikanischen Strauch dabei helfen. Gleichzeitig wird dein Hunger und Durst etwas gedämpft: Diesen Effekt kannst du nutzen, wenn du gerne abnehmen und dabei deine Fettverbrennung ankurbeln möchtest.

Stärker und nachhaltiger als Kaffee

Die hauptsächliche Wirkung von Guaranaextrakt ist ein leichtes Aufputschen, was durchaus mit dem von Kaffee zu vergleichen ist. Tatsächlich ist der Wirkstoff im Guaranapulver das ganz normale Koffein. Es ist in den Nüssen jedoch drei- bis fünf Mal so hoch konzentriert, wie in der Kaffeebohne. Der Organismus nimmt es durch die Bindung an die Gerbsäuren aber langsamer auf. Es wirkt deshalb nicht so unmittelbar wie Kaffee, die Wirkung hält aber länger an. Häufig wird der wach machende Wirkstoff von Guaranaextrakt auch als "Guarin" bezeichnet. Das ist wohl aus Marketing-Gründen irgendwann einmal aus dem "Taurin" entstanden, mit welchem "Red Bull" so berühmt wurde. Chemisch muss man aber sagen, dass es so etwas wie "Guarin" - oder ähnlich klingende Phantasieprodukte - nicht gibt. Es ist und bleibt das altbekannte Koffein, welches die belebende Wirkung von Guarana ausmacht. Sauber und praktisch Hier in Deutschland ist Guaranaextrakt nur als fertiges Produkt erhältlich. Die Darreichungsformen sind entweder Pulver oder Kapseln zum Einnehmen. Als Pulver kann es Wasser oder anderen Nahrungsmitteln zu gesetzt werden. Als Kapsel eingenommen, ist Guaranapulver ein ganz normales Nahrungsergänzungsmittel. Wie es dosiert wird, hängt ganz vom Bedarf oder von der individuellen Konstitution an. Jedoch sollte man die Dosis als Neuling nur sehr langsam steigern bzw. sich an seine ideale Menge an Guaranaextrakt langsam heran tasten. Man spürt es nicht sofort wie Kaffee, sondern braucht ca. 30-45 Minuten, um seine volle Wirkung zu entfalten. Darum besteht bei Neulingen die Gefahr der Überdosierung. Pur genossen ist es sehr bitter und nicht wirklich lecker. Es bindet sich geschmacklich aber gut an alles, worin es gemischt wird. Mit der entsprechenden Dosierung schmeckst du den Geschmack von Guaranaextrakt aber nicht mehr heraus.

Guarana Nebenwirkung: Auf die richtige Dosierung kommt es an

Zwar schont das Koffein im Guaranapulver deinen Magen, trotzdem solltest du nicht mehr als 20 Gramm davon täglich zu dir nehmen. Nimmst du zu viel, kannst du Schlafprobleme, Herzrasen oder Kopfschmerzen bekommen. Wer weder Teein noch Koffein verträgt, an Bluthochdruck oder einer Überfunktion der Schilddrüsen leidet, schwanger ist oder ein Baby stillt, sollte das Mitteln nicht verwenden. Allerdings sind Menschen unterschiedlich - und so gilt für die Dosierung des südamerikanischen Wachmachers das Gleiche wie bei Kaffee: Was für den einen zu viel sein kann, ist für den anderen genau richtig.

Du musst deine eigene Dosierung finden: Taste dich vorsichtig vor und erhöhe die Menge des Pulvers langsam, bis du merkst, dass diese für dich ausreichend ist. Allgemein lautet die Empfehlung, etwa ein bis zwei Teelöffel des Pulvers in einem großen Glas Flüssigkeit aufzulösen. Damit erhältst du eine Koffeindosis von etwa 150 Milligramm und das Getränk wirkt wie eine starke Tasse Kaffee oder ein halber Liter Schwarztee. Falls du das Mittel zum ersten Mal nimmst, solltest du mit einem Teelöffel voll starten, bevor du die Dosis langsam steigerst. Prinzipiell kannst du deinen natürlichen Wachmacher zu jeder Tageszeit zubereiten und trinken.

Da die Wirkung jedoch bis zu sechs Stunden lang anhält, ist es empfehlenswert, gleich am Morgen damit zu starten: So bist du wach und kannst dich auf dein Studium oder die Arbeit gut konzentrieren. Da die Wirkung erst etwas verzögert einsetzt, merkst du erst etwa eine Stunde nach der Einnahme, dass du konzentrierter und wacher wirst. Das Mittel wird sogar als tabakfreies Schnupfpulver angeboten, ob es für Dich als Wachmacher in Frage kommt, musst du selbst ausprobieren.

Pflanzlich heißt nicht unbedenklich

Guaranapulver ist ein hochwirksames Nahrungsergänzungsmittel, welches eine belebende Wirkung hat. Bei Bluthochdruck, Nervosität oder Schlafstörungen ist es jedoch nicht förderlich. Wenn du bereits mit Kaffee aufgrund seiner aufputschenden Wirkung nicht zurecht kommst, dann solltest du auch auf Guaranaextrakt verzichten.

Magenfreundlicher Wachmacher

Der Vorteil von Guaranaextrakt gegenüber dem Kaffee ist jedoch, dass es wesentlich schonender für den Magen ist. Es reizt die Schleimhäute nicht und muss deshalb auch nicht mit Milch oder einer zusätzlichen Mahlzeit "abgefangen" werden. Pur ist es jedoch recht bitter, darum empfiehlt sich beim unvermischten Genuss die Kapselform.

Guarana bei Amazon kaufen

Goldener Zweig

  • Pulver
  • 1000 g
  • Vegan
  • Gentechnikfrei

El Puente

  • Pulver
  • 100 g
  • Vegan
  • Ohne Nüsse

Nautrix24

  • Pulver
  • 998 g
  • Vegan
  • Ohne Zucker

Daforto

  • Pulver
  • 222 g
  • Wiederverschließbare Verpackung
  • Guaranasamen

Anwendung: Natürlicher Wachmacher mit Plus

Die Guaranakerne sind reich an pflanzlichen Fetten und Vitaminen. Sie haben neben der stimulierenden Wirkung auch einen satt machenden Effekt. Guaranaprodukte werden deshalb sehr gerne als Unterstützung zum Abnehmen verwendet. Es ist ein rein pflanzliches Produkt, welches schon seit Jahrhunderten konsumiert wird. Die wach machenden Wirkstoffe sind jedoch an Gerbsäuren gebunden, welche dem Guaranaextrakt eine sehr bittere Note geben. Die Nüsse werden deshalb nicht als Ganzes gegessen, sondern zermahlen und zu einem Pulver getrocknet. In dieser Form kann es präzise dosiert werden

Wie wendet man Guarana an?

Guarana kannst du in verschiedenen Formen und Arten kaufen: Entweder als reines Pulver, Getränk oder in Kapseln. Das Pulver schmeckt zwar ziemlich bitter, lässt sich dafür aber relativ leicht mit einem Teelöffel dosieren. Am besten mischst du es mit Orangen-, Apfel- oder einem anderen Fruchtsaft, der mit seiner Süße den herben Geschmack etwas aufhebt. Du bekommst das Mittel in der Apotheke, im Drogeriemarkt, bei dm, in vielen Bio-Läden und selbstverständlich auch im Internet. Steckt das Pulver in Kapseln, kannst du sie einfach schlucken. Allerdings kosten diese etwas mehr als das pure Pulver. Ist das Pulver noch mit Kakao oder Kaffee verfeinert, kannst du es wesentlich einfacher in der Flüssigkeit anrühren.

In Lebensmitteln enthalten

Manche der sogenannten "Functional-Foods" werden mit Guarana hergestellt. Damit der bittere Geschmack nicht überwiegt, wird der Wirkstoff in diesen Lebensmitteln oft nur sehr sparsam verwendet. Es gibt den Wachmacher in Schokoriegeln und Kaugummis, die ursprünglich in der Fitness-Szene angeboten, inzwischen aber überall erhältlich sind. Du kannst das Pulver auch zu Hause verarbeiten und es zum Backen von Kuchen oder Keksen nutzen. Das Pulver verträgt Temperaturen bis zu 200 Grad Celsius und lässt sich mit fast jedem Teig verarbeiten. Damit werden aus ganz normalen Keksen richtige Wachmacherkekse.

Neben der aufmunternden Wirkung enthält das Pulver aus dem südamerikanischen Urwald viele weitere Nährstoffe und ist reich an Proteinen und Ballaststoffen. Willst du gleichzeitig wach werden und abnehmen, bist du nach wenigen Keksen oder Riegeln satt. Das Mittel unterdrückt auch Hunger und Durst. Der goldene Zweig. Dieser Online-Shop bietet Kräuter, Tees und Gewürze, sämtliche aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt.Guarana Antarctica ist ein Erfrischungsgetränk, das vom Marktführer AmBev hergestellt wird und bereits seit 1921 angeboten wird.

Guaranà unterstützt die Konzentration des Gehirns

Wenn du im Studium und an der Arbeit wach und konzentriert sein willst, wirkt sich das Mittel positiv auf deine Gehirnleistung aus. Zudem ist das darin enthaltene Koffein verträglicher als das Koffein im Kaffee. Es gibt den Extrakt als Pulver, Tabletten, Kapseln, Flüssigkeit, Kaugummi, Tee, Nahrungsergänzungsmittel, Getränken, Riegel und anderen Formen zu kaufen. Da das Koffein in diesem natürlichen Wachmacher an die anderen Inhaltsstoffe gebunden ist, wird dieses erst im Lauf von einigen Stunden frei und kann im Körper seine Wirkung entfalten.

Während Kaffee oder andere Energydrinks nur für einen relativ kurzen Push sorgen, bleibt das Energielevel mit dem Guaranaextrakt konstant höher. Wenn du dich nur schwer auf dein Studium oder Deine Arbeit konzentrieren kannst, hilft Dir der Extrakt bei der Steigerung deiner mentalen Fitness. Das Koffein sorgt für eine bessere Durchblutung, damit wird der Sauerstoff besser durch Deinen Körper transportiert und Deine Müdigkeit wird besiegt.

Guarana-Extrakt und der Effekt auf deine Gesundheit

Der Wirkstoff macht dich nicht nur wach, sondern bietet dir weitere gesundheitliche Vorzüge. Neben seiner belebenden Wirkung kann der Guaranà-Extrakt fiebersenkend und harntreibend wirken. Er hilft bei Kopfschmerzen und unterstützt deinen Körper bei der Entgiftung. Das Mittel regt die Durchblutung an, stimuliert das Herz, erweitert die Bronchien und Blutgefäße. Dank seiner anregenden Wirkung kurbelt der südamerikanische Wachmacher die Fettverbrennung an und dämpft gleichzeitig Hunger und Durst.

Das Koffein wirkt milder als das im Kaffee enthaltene Koffein und wirkt sich zudem positiv auf deine Stimmung aus. Nimmst du das Mittel in Kapsel- oder Pulverform regelmäßig ein, stärkst du damit deinen gesamten Organismus. Positiv ist weiterhin, dass die Einnahme des Mittels nicht zu einer Gewöhnung führt: Du wirst also nicht abhängig und kannst die belebende Wirkung immer dann nutzen, wenn du sie brauchst. Solltest du aus Versehen zu viel eingenommen haben, spürst du die Nebenwirkungen: Dann kann es zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder zu Reizbarkeit kommen. Willst du das vermeiden, solltest du die empfohlene Dosis nicht überschreiten.

Guaranaextrakt beim Kater

Auch Guaranapulver kann fehlende Flüssigkeit und einen Elektrolytmangel nicht ausgleichen. Jedoch ist es nicht so reizend für den Magen wie Kaffee. Deshalb kann es nach einer "durchzechten Nacht" immerhin wieder einigermaßen wach machen. Viel Wasser zu trinken und Salziges zu essen ist aber immer noch die beste Medizin gegen den Kater.

Guaranaextrakt bei Kopfschmerzen?

Wie Kaffee auch, kann die belebende und anregende Wirkung von Guaranaextrakt bei leichten bis mittleren Kopfschmerzen behilflich sein. Da mit starken Kopfschmerzen oder Migräne meist auch eine Übelkeit einher geht, ist das Guaranapulver in diesen Ausnahmesituationen besser verträglich als der Kaffee. Allerdings sind Kopfschmerzen und Herzrasen auch ein Symptom von einer Überdosierung von Guaranaextrakt. Wenn also schon bereits Guaranapulver konsumiert wurde, ohne dass der gewünschte, schmerzlindernde Effekt eingetreten ist, sollte man die Dosis keinesfalls weiter steigern.

Guaranamittel bei Haarausfall

Guaranaextrakt wird tatsächlich auch damit beworben, sowohl gegen fettiges Haar als auch gegen Haarausfall zu helfen. Hier muss man allerdings betonen, dass die Wirkung nur als "vorbeugend" beschrieben wird, sich also nur schlecht beweisen lässt. Grundsätzlich gibt es nur sehr wenige anerkannte Wirkstoffe gegen Haarausfall. Guaranapulver gehört nicht dazu.

Guaranaextrakt bei Darmbeschwerden oder Durchfall

Guaranapulver ist bei Darmbeschwerden oder Durchfall nur bedingt empfohlen. In höherer Dosis kann es genau diese Probleme selbst auslösen. Darum sollte bei Durchfallattacken oder Reizdarm auf den Genuss von Guaranaextrakt verzichtet werden. Hier helfen eigentlich nur Elektrolyte und Ballaststoffe. Guarana wirkt jedoch förderlich für die Durchblutung und kann helfen, einem trägen Darm wieder auf die Sprünge zu helfen.

Guaranaextrakt bei Konzentrations- und Leistungsschwäche

Guarana ist ein belebendes Naturheilmittel. Es ist besser verträglich, wirksamer und länger anhaltend als Kaffee. Bei einem Lern- oder Arbeitsmarathon kann eine genau dosierte Einnahme von Guaranapulver deshalb förderlich für die Konzentration sein. Jedoch solltest du die Wirkung von Guaranaextrakt auf deinen Körper genau kennen. Wenn du zu viel nimmst, bis du zwar hellwach - aber so aufgekratzt, dass es mit dem Lernen auch wieder schwierig werden kann.

Guaranatabletten bei Fieber

Die indigene Volksmedizin aus den Anbaugebieten von Guaranaextrakt empfiehlt die Einnahme zum Senken von Fieber. Da es zumindest nicht Fieber steigernd wirkt, lohnt sich ein Versuch beim nächsten Fieberschub durchaus.

Guarana bei Menstruations-Beschwerden

Ebenso wie die Fieber senkende Wirkung, ist Guaranapulver bei den Völkern des Amazonas auch bei der Periode von Frauen ein beliebtes, linderndes Naturheilmittel. Es lohnt sich durchaus, bei den Tagen es als Tee zu versuchen.

Guaranamittel bei Depression

Koffein ist ein allgemein wirkendes Stimulanz. Die Behandlung einer Depression ist grundsätzlich eine Sache für professionelle Hilfe. Jedch kann Guaranaextrakt durchaus dazu beitragen, depressive Anwandlungen abzufangen und neuen Schwung ins Leben zu bringen.

Guaranatabletten bei Krebs

Auch wenn immer wieder Naturheilmittel selbst bei Krebs empfohlen werden, möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich davon abraten, bei einer Krebsdiagnose auf alternative Verfahren zu setzen. Die Behandlung von Krebs gehört ausschließlich in professionelle Hände. Eine direkte Wechselwirkung zwischen der Bekämpfung von Krebs und der Einnahme von Guaranaextrakt ist allerdings bereits im Tierversuch erwiesen. Wie gut sich diese Ergebnisse auf den Mensch übertragen lassen, ist jedoch noch in der Forschung. Was jedoch durch Guaranamittel unterstützt werden kann, ist die Linderung der Symptome während einer Krebsbehandlung. So ist eine Chemotherapie häufig extrem belastend für den Organismus, was wiederum Mattigkeit und Müdigkeit als Folge hat. Hier kann Guaranaextrakt dabei helfen, auf schonende Weise wieder etwas Frischheit und Lebensmut in die Patienten zurück zu bringen.

Guaranapulver förderlich für die Verdauung

Man muss nicht immer Beschwerden haben oder ernsthaft krank sein, um Guaranapulver ausprobieren zu können. Es ist ein anregendes und vitalisierendes Naturheilmittel, welches auch ganz allgemein eine Belebung des Stoffwechsels begünstigen kann. Dazu zählt auch die Verdauung. Gegenüber dem Kaffee hat Guaranaextrakt jedoch den wesentlichen Vorteil, dass es nicht nur wirksamer, sondern vor allem besser verträglich ist. Auch die enthaltenden Gerbstoffe wirken sich anregend auf die Verdauung aus, wie man es auch von schwarzen Tee kennt.

Verjüngende Wirkung von Guaranamitteln

Natürlich ist auch Guarana kein Jungbrunnen. Jedoch wird die Nuss in ihrer Heimat als "Wara" bezeichnet, was übersetzt "Frucht der Jugend" bedeutet. Sie wirkt reinigend und straffend für die Haut und sorgt insgesamt für einen verbesserten Teint.

Hilft Guarana gegen Malaria?

Guaranapräparate hat in Studien eine antimikrobakterielle Wirkung gezeigt. Es kann daher unterstützend bei einer bakteriellen Infektion eingesetzt werden. Hinzu kommt, dass es aufgrund seiner belebenden und anregenden Wirkung den eigenen Stoffwechsel und damit auch das Immunsystem stimuliert.

Abnehmen und Blutwerte verbessern

Guaranapulver wurde von den Völkern am Amazonas nicht nur wegen seiner stimulierenden Wirkung sehr geschätzt. Es ist auch ein hochwirksamer Appetitzügler und kann ein Hungergefühl bekämpfen. Das liegt vor allem an dem hohen Fettanteil in der Nuss, welches aber sehr gut verträglich und wesentlich kalorienärmer ist, als tierische Fette. Darum ist Guaranaextrakt auch in der modernen Gesellschaft ein sehr beliebtes Mittel, um eine kalorienärmere Ernährung zu erreichen. Im Nebeneffekt wird so durch die Einnahme von Guaranaextrakt auch ein Diabetes Typ II bekämpft und eine Senkung der Blutfettwerte erreicht.

Gefahren bei der Einnahme von Guaranamitteln

Guarana ist ein hochwirksames Stimulanz. Es ist ungeeignet bei Bluthochdruck und seinen Begleiterscheinungen wie Herzrasen, Kopfschmerzen oder allgemeine Reizbarkeit. Wie gut Guaranapräparate vertragen wird, ist immer Typsache. Es ist daher sehr wichtig, die für sich richtige Dosis genau zu kennen und eine Überdosierung stets zu vermeiden.

Empfohlende Dosis für Guarana

Allgemein gilt eine empfohlene Tagesdosis von maximal 5 Gramm reinem Guaranapulver. Als Tee genossen ist dies etwa ein Teelöffel auf 1/4 Liter heißem Wasser. Guaranapulver ist recht hitzebeständig, es zersetzt sich erst bei ca. 200° C Es löst sich auch gut in Milch und ist damit hervorragend für Shakes oder Müsli geeignet. Hier kann ganz einfach die Dosis der Menge an Volumen angepasst werden: Ein Shake mit 500 ml Inhalt oder ein Schüssel Müsli von entsprechender Größe bekommt proportional zwei Teelöffel Guaranapulver. Guaranakapseln werden, je nach Hersteller, in einer Dosis von einer bis maximal drei Tabletten pro Tag empfohlen.

Rezepte mit Guaranapulver

Guaranarezepte sind inzwischen sehr beliebt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein Nahrungsmittel mit diesem ZUsatzstoff zu erweitern. Sehr beliebt sind Kekse, Müsli oder Joghurt. Als einfachste Zugabe eignet sich Guaranapulver in Fruchtsäften. Zwar machen die Gerbstoffe das Getränk etwas bitter. In sauren oder süßen Getränken wie Apfel- oder Orangensaft harmonieren die Bitterstoffe aber sehr gut mit dem Saft. Als Zutat in Keksen wird Guaranapulver einfach in normalen Keks- oder Haferkeksteig eingerührt. Mit einer etwas erhöhten Süßung durch Honig wird auch hier die Bitterkeit der Guaranawirkstoffe abgefangen. Zwar hat man nun eine kleine Kalorienbombe - die lang anhaltende, sättigende Wirkung vom Guaranaextrakt macht einen Guaranakeks aber dennoch zu einem wirkungsvollen Essenszügler.

Fragen rund um Guaranaextrakt: Bezugsquellen von Guaranaprodukten?

Guaranaprodukte sind im Reformhaus und im Internet, beispielsweise bei Amazon, als Pulver zu finden. Es empfiehlt sich beim Onlinekauf aber auf die Bewertungen und Hersteller zu achten. Fertigprodukte mit Guaranaextrakten findet man auch in gut sortierten Supermärkten. Bei Guaranapulver solltest du aber stets auf die Haltbarkeit achten. Es verdirbt recht schnell. Beim Backen, Kochen oder Braten mit Guaranapulver achte darauf, dass es nicht über 300° C erhitzt wird. Es verbrennt sonst und verdirbt dir deine Mahlzeit.

Welche Guaranaprodukte gibt es?

Es gibt Getränke, Fertig-Snacks und Mischungen, die mit Guaranapulver angereichert sind. Als Getränk gibt es beispielsweise Guaranawein, Guaranakakao oder Guaranabier.

Verträgt sich Guaranapulver mit Kaffee?

Hier muss man sagen: Das ist Geschmackssache. Jedoch hat Guaranaextrakt eine drei bis fünf Mal höhere Wirkung als Kaffee. Es besteht bei dieser Kombination deshalb schnell die Gefahr der Überdosierung.

Gibt es Guaranacola?

Guaranacola verwendet statt synthetisch hergestelltem Koffein das natürliche Guaranakoffein. Die Konzentration von Koffein ist auch in Guaranacola höher.

Welche Guaranasnacks gibt es?

Guaranapulver wird in Schokolade oder Bonbons zu gegeben. Ebenso gibt es auch Schokoriegel mit Guaranazusatz.

Darf ich in der Schwangerschaft Guaranaprodukte essen oder trinken?

Die Einnahme von bis zu 300 mg Koffein ist in der Schwangerschaft unbedenklich. Dabei ist es auch unerheblich, in welcher Form das Koffein konsumiert wird. Ein Getränk mit einem Guaranaextrakt von 0,1% hat ca. 50 mg Koffein. Jedoch liegen noch keine eindeutigen Erkenntnisse darüber vor, dass ein Konsum von Guarana während der Schwangerschaft unbedenklich ist. Jedoch ist es als jahrhunderte lang bewährtes Arzneimittel bei den Amazonas-Urvölkern nicht als gefährlich für die Schwangerschaft bekannt.

Kann man Guarana rauchen?

Guarana ist hitzeempfindlich und verbrennt bei ca. 300° C. Diese Temperatur wird in der Glut überschritten, wenn du Guarana zu rauchen versuchst. Die entstehenden Verbrennungsprodukte sind schädlich für deine Atemwege.

Abhängigkeit durch Guaranaprodukte?

Man kann grundsätzlich von allem abhängig werden. Die Abhängigkeit, die sich aus dem Guaranakonsum entwickeln kann ist jedoch mit der Abhängigkeit von einer harten Droge nicht zu vergleichen. Auch der tägliche Morgenkaffee ist mit Entzugserscheinungen behaftet, wenn man ihn plötzlich absetzt. Der Körper erholt sich nach einem Guaranaentzug recht schnell und baut keinen Suchtdruck auf. Die potentielle Abhängigkeit ist deshalb eher psychisch als körperlich anzusiedeln.

Herzsrasen und Bluthochdruck durch Guarana

Als bis zu fünfmal höher dosiertes Koffein-Produkt ist Guaranaextrakt selbstverständlich sehr anregend für den Kreislauf. Eine Überdosierung hat schon fast zwangsläufig ein Herzrasen zur Folge. Darum ist es wichtig, dass du dich langsam an die für dich optimale Dosis Guarana heran tastest.

Interessantes Ergänzungsmittel aus der Natur

Guarana bietet dir viele Vorteile, die dein Leben angenehmer machen können. Es ist ein pflanzlicher Wirkstoff mit überschaubaren Nebenwirkungen. Es hilft dir bei der Konzentration, beim Abnehmen und bei der allgemeinen Vitalität. Guarana hat eine Wirkung, die du jedoch im Auge behalten solltest: Es dämpft nicht nur den Hunger, sondern auch den Durst. Vergiss also bitte nicht, beim Konsum von Guarana nicht zu wenig zu trinken. Anderthalb bis zwei Liter Flüssigkeit müssen es pro Tag sein, so bleibst du lange frisch und gesund.

Guarana bei Erkältung

Guarana ist als Hausmittel gegen die Symptome von Krankheiten noch nicht umfassend erforscht. Das aber recht harmlose pflanzliche Mittel lädt geradezu dazu ein, es bei diversen Krankheiten einfach mal auszuprobieren. Die Erkältung ist nach wie vor die Krankheit Nr. 1. Auch mit Guaranaextrakt heißt es "Die Erkältung kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage". Jedoch gibt es durchaus Berichte darüber, dass Guaranapulver dabei helfen kann, die Symptome zu lindern. Hier greift Guarana an zwei Punkten an:1. Mattigkeit: Die belebende Wirkung vom Guaranawirkstoff ist natürlich ein gutes Mittel gegen die schlimme Abgeschlagenheit, die einen bei einer Erkältung plagen kann. Manche Nutzer gebend das Guaranapulver zusammen mit Tee in einen Vaporizer und schwören auf den belebenden Effekt. 2. Bronchien: Guaranadampf lässt die Bronchien sich weiten. Damit fällt das Atmen leichter. Offiziell bestätigt sind diese Wirkungen zwar nicht, es schadet aber nicht, es einmal auszuprobieren.

Die 5 wichtigsten Fakten über den natürlichen Wachmacher

  1. Das Mittel enthält mehr Koffein als Kaffee und eignet sich somit ideal als Wachmacher.
  2. Die Indianer in Südamerika nutzen es seit Jahrhunderten, es ist fast ohne Nebenwirkungen.
  3. Es gibt Guaranà-Extrakt in Pulverform oder als Kapseln.
  4. Das Mittel ist zu 100 Prozent natürlich.
  5. Online ist die Auswahl wesentlich größer als in Drogeriemärkten, Apotheken und Reformhäusern.

Quelle:
Raintree (1996): Guaranà (Paullinia cupana), in: http://www.rain-tree.com/guarana.htm#.UhIVRn89Uxg

Sinfo Guacaò

  • Guaranapulver mit Kakao
  • 325 g
  • Vegan
  • Fairtrade

Antarctica Dose

  • Erfrischungsgetränk
  • 0,33 L
  • Wenig Koffeingehalt
  • Fruchtiger Geschmack

Antarctica Flasche

  • Erfrischungsgetränk
  • 6 x 1,5 L
  • Wenig Koffeingehalt
  • Fruchtiger Geschmack

Baders Fitgum

  • Kaugummi
  • 141 g
  • Glutenfrei
  • Zuckerfrei

Vihado

  • Kapsel
  • 68,3 g
  • Ohne Gelatine
  • Höchste Qualität

Vitabay

  • Kapsel
  • 200 g
  • Pharmazeutisch rein
  • Höchste Qualität

Mach dich wach!

  • Kapsel
  • 59 g
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Höchste Qualität

Gym Nutrition

  • Kapsel
  • 59 g
  • Vegan
  • Höchste Qualität

Alle angegebenen Preise werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert und aktualisiert. Dennoch kann es durch kurzfristige Preisschwankungen vorkommen, dass die Preise nicht immer exakt mit denen des Partner Shops übereinstimmen. Wir empfehlen Ihnen daher, den Preis immer noch einmal direkt beim Shop zu überprüfen. Alle Produktangaben wurden aus dem Amazon Shop übernommen. Alle Angaben ohne Gewähr.